Zertifiziert durchstarten

Der Certification Day von MPDV bietet Anwendern die Möglichkeit, ihr Wissen über das Manufacturing Execution System (MES) HYDRA zu testen. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Denny Offenborn von der Firma Eppendorf berichtet als einer der ersten Teilnehmer von seinen Erfahrungen.

In welcher Ansicht des MES HYDRA können Arbeitsgänge reaktiviert werden? Was ist zu prüfen, wenn ein Arbeitsgang nicht angemeldet werden kann? Und wie lassen sich mehrere Arbeitsgänge auf einer Kapazitätsressource konfliktfrei planen? Das sind nur 3 von insgesamt 100 Fragen, die Denny Offenborn beim Certification Day von MPDV in der Firmenzentrale in Mosbach, Deutschland, beantworten musste.

Einen Tag lang konnte Offenborn sein Wissen rund um das MES HYDRA testen. Am Ende erhielt er ein Zertifikat sowie eine Potenzialanalyse, die zeigt, in welchen Bereichen er seine Kenntnisse weiter ausbauen kann. „Der Certification Day bot eine sehr gute Gelegenheit, das in den Trainings erlernte Fachwissen noch einmal aufzufrischen und weiter zu vertiefen“, sagt Offenborn.

Kunden fordern Nachweis

Acht Trainings hat der 30-Jährige in den letzten zwei Jahren bei MPDV zur Vorbereitung auf den Certification Day absolviert. Beim Test selbst stand das Thema Manufacturing im Mittelpunkt. „Die Fragen des Multiple-Choice-Tests waren wirklich anspruchsvoll. Doch in den 90 Minuten konnte ich mich noch einmal intensiv mit allen HYDRA-Modulen auseinandersetzen. Das war wirklich gut“, sagt Offenborn, der für die Firma Eppendorf als Fertigungsingenieur in der Produktionsplanung arbeitet.  

Seit über zehn Jahren setzt Eppendorf das MES HYDRA bereits ein. Eppendorf stellt Pipetten, Pipettierautomaten, Dispenser, Zentrifugen und Mischer her. Da die regulatorischen Anforderungen in der Medizinbranche enorm sind, fordern viele Kunden einen Nachweis darüber, dass die Mitarbeiter von Eppendorf im Shopfloor qualifiziert sind, um das MES zu bedienen. „Deshalb ist der Certification Day für mich so wichtig, denn jetzt habe ich einen offiziellen Beleg, der zeigt, dass ich gut ausgebildet bin“, sagt Offenborn und blickt stolz auf sein Zertifikat.  

Wertvolles Wissen für die Praxis

Besonders bei seiner täglichen Arbeit kommt Offenborn das in den Trainings erlernte Wissen zugute. So hat er in den Schulungen zum Modul Maschinendaten beispielsweise gelernt, wie er Anlagen am einfachsten einstellen kann und welche Grunddaten er in HYDRA anpassen muss, um genau die Informationen zu erhalten, die er für sein Reporting braucht. Auch bei der Einführung des Moduls Material- und Produktionslogistik hilft ihm das Wissen aus den Schulungen.

„Es war ein spannender Tag. Vor allem die Führung durch die einzelnen Abteilungen bei MPDV hat mir gut gefallen. Jetzt weiß ich, an wen ich mich mit welchen Fragen am besten wende.“  

Denny Offenborn ist Fertigungsingenieur in der Produktionsplanung bei Eppendorf.
Marketingteamworldwid

Author:

MPDV Mikrolab GmbH We create smart factories

Schreibe einen Kommentar