Mit Freude neue Geschäfte angehen: MPDV expandiert nach Österreich

„Seit einiger Zeit konzentrieren wir uns auch auf den Markt in Österreich“, berichtet Sven Theisen, Executive Manager Sales bei MPDV. Erste Studien geben ihm Recht: das Potenzial für Fertigungs-IT im südlichen Nachbarland kann sich sehen lassen und ein paar relevante Kunden konnte MPDV in den vergangenen Jahren bereits akquirieren. Die Voraussetzungen dafür sind gut, denn bei vielen Industrieunternehmen kennt man MPDV bereits und weiß um die führende Marktrolle.

Bisher wird Österreich aus der Münchner MPDV-Niederlassung betreut. „Um auch Unternehmen besser erreichen zu können, die nicht direkt an der deutschen Grenze liegen, denken wir zudem ernsthaft über eine lokale Vertretung nach“, ergänzt Theisen, „insbesondere für die Industrieregion um Wien wird uns das sicher viel helfen.“ Eine Kooperation mit ansässigen Partnern schließt Sven Theisen nicht aus: „Auch vorhandene Strukturen wie Handelskammern und etablierte Fachmagazine wollen wir für unseren Expansionskurs nutzen.“

Technologisch hat die Alpenrepublik einiges zu bieten – sowohl hinsichtlich der hergestellten Produkte als auch mit Blick auf den Fortschritt in Richtung Smart Factory. „Österreich hat viele sogenannte Hidden Champions, also Unternehmen, die auf dem Weltmarkt eine zentrale Rolle spielen, auch wenn man sie nicht wirklich kennt,“ sagt Theisen, „gerade hier lohnt es sich für uns, deren Bedarf an modernster Fertigungs-IT zu bedienen.“

Dazu kommt die offene und ehrliche Kommunikation, die Sven Theisen an den Österreichern so schätzt: „Ich mag den für Österreich so typischen Schmäh. Es macht einfach Spaß, mit unseren Nachbarn ins Geschäft zu kommen.“

Wenn Sie mehr über unsere Aktivitäten in Österreich erfahren wollen, dann melden Sie sich zu unserem Webinar Best Practice MES bei Salinen Austria am 22.10.2020 an.

Marketingteamworldwid

Author:

MPDV Mikrolab GmbH We create smart factories

Schreibe einen Kommentar